Sie sind hier

Wanderung Mutterberger See

Stubaier Alpen

Dauer

Aufstieg: 
02:30
Abstieg: 
01:30
Gesamt: 
04:00

Höhe

Tal: 
1 709m
Berg: 
2 479m
Anstieg: 
770m

Karte

Alpenvereinskarte Stubaier Alpen Hochstubai (31/1)

Beste Zeit

Mai bis September

Anfahrt

Von Innsbruck über die Brennerautobahn (A13) Richtung Brenner bis zur Ausfahrt Schönberg. Nach der Mautstation rechts auf die Stubaital Bundesstraße (B183) und dieser folgen. Anschließend weiter auf der Stubaier Gletscherstaße bis zum großen Parkplatz (gratis) unterhalb des Hotel Mutterberg.

Beschreibung

Vom Parkplatz aus gehts über die Brücke der Gletscherstraße. Gleich links hinter der Brücke befindet sich der Einstieg zu dieser Tour, die ausserordentlich gut markiert ist, wir folgen den rot-weiss-roten Markierungen und den Wegweisern bis zum Mutterberger See.

Bergsteigerisch nicht besonders aufregend, dafür landschaftlich um so beindruckender ist diese Runde. Der Rückweg kann entweder auf dem Aufstiegsweg - oder über den Egesengrad und die Dresdner Hütter erfolgen.

Letzte Veränderungen: 
02. Jan 2015

Verhältnisse

Aktuell
Wolkenlos
17.7 °C
07:13
18:56
6-Stunden-Vorhersage für Soelden
  • 11h
    Leichter Regen
    12.8 °C
    796.76 hPa
    0.66 m/s
  • 14h
    Leichter Regen
    12.3 °C
    795.81 hPa
    0.66 m/s
  • 17h
    Wolkenlos
    8.6 °C
    794.59 hPa
    0.53 m/s
  • 20h
    Wolkenlos
    4.2 °C
    794.59 hPa
    0.54 m/s
  • 23h
    Wolkenlos
    1.3 °C
    794.4 hPa
    0.49 m/s
  • 2h
    Heiter
    -0.3 °C
    793.72 hPa
    0.41 m/s
  • Heute
    Leichter Regen
    -0.3 °C
    12.3 °C
  • Morgen
    Leichter Regen
    1.5 °C
    7.7 °C
  • Sonntag
    Leichter Regen
    2.5 °C
    7.5 °C
  • Montag
    Wolkenlos
    -0 °C
    11.1 °C
  • Dienstag
    Wolkenlos
    -0.6 °C
    11.6 °C
  • Mittwoch
    Leichter Regen
    -0.7 °C
    9.8 °C
Mai.302009
Dauer: 
10:30 to 13:30
Wetter: 
heiter
Höhenmeter: 
770m
Garmin Connect ID: 
6293759

Super Tour, trotz schlechter Wettervorhersage relativ schönes Wetter, die Gipfel waren alle angezuckert und im Gletscherskigebiet hat man viele frische Skispuren gesehen (Neid!). Ab 2200m relativ ausgedehnte Schneefelder, der See ist noch völlig unter Eis und Schnee begraben. Der Verbindungsweg hinüber zum Egesengrat ist besonders am Steilhang unterhalb des Vorderen Daunkogels völlig schneebedeckt!