Der Hochnebel lichtet sich kurz unterhalb des Gipfels

Skitour

Wankspitze

Wetterstein Gebirge

  • Tourenbeschreibung
  • GPS Track
  • Verhältnisse

Dauer

Aufstieg:02:30h
Abstieg:00:45h
Gesamt:03:15h

Höhe

Tal:1151m
Berg:2209m
Anstieg:1058m

Exposition

SW

Beste Tourenzeit

ganzer Winter

Karte

Alpenvereinskarte Wetterstein- und Mieminger Gebirge, Ost (4/3)
verfasst von Ingo Steinacker am 07.03.2010

Anfahrt

Von Innsbruck auf die A12 Inntalautobahn Richtung Landeck bis zur Ausfahrt Mötz, dann rechts auf die B189 Richtung Fernpass. Kurz nach Obsteig zweigt rechts eine kleine Straße zum Gasthof Arzkasten ab, dieser bis zum großen kostenpflichtigen Parkplatz (4€ pro Tag - davon gibt es bei Einkehr im GH Arzkasten oder auf dem Lehnberghaus wieder 2€ zurück) folgen.

Beschreibung

Vom GH Arzkasten folgen wir der Rodelbahn bis kurz nach einer Brücke, wo es entlang einer schmalen Waldschneise weiter geht. Dieser folgen wir, bis sie wieder die Rodelbahn kreuzt.

Auf der Rodelbahn bleiben wir für ein paar Meter, bevor wir auf die mit großer Sicherheit schon vorhandene Spur rechts auf eine breite Schneise mit Jungwald abbiegen. Der Schneise folgend und langsam steiler werdend überqueren wir einen Forstweg und steigen dann steiler ein kurzes Waldstück hinauf bis zu einem breiten Rücken. Schon hier genießen wir einen ersten wunderbaren Blick hinunter aufs Mieminger Plateau und weiter ins Inntal, der uns auf die Aussicht von der Wankspitze einstimmt.

Den Rücken entlang geht es weiter, bis uns die Spur zur aufstiegstechnischen Schlüsselstelle führt - dem so genannten Kanonenrohr - einem engen Bachgraben, der in zwei steilen Wellen erklommen wird. (Bei ungünstigen Schneeverhältnissen kann man dem Kanonenrohr ausweichen, indem man kurz vor dem Eingang zum Bachgraben auf dem schmalen Hang links bleibt und dann auf einem kleinen Rücken bis zum Ende des Kanonenrohrs aufsteigt).

Vom Ausgang des Kanonenrohrs geht es relativ hindernislos über die Hänge unterhalb des schon sichtbaren Gipfels, weiter immer in der Nähe des Gratrückens bis zum Gipfelkreuz der Wankspitze (2209m). Besonders eindrucksvoll ist der erste Blick über den Grat hinweg hinüber auf die schroffen Hänge der Mieminger Kette.

Die Abfahrt folgt der Aufstiegsspur - auf der meist zur Skipiste ausgefahrenen - Spur zurück zum Lehnberghaus und schließlich zurück zum GH Arzkasten.

Tour verfasst am 07.03.2010 von Ingo Steinacker. (letzte Änderung: 19.03.2013)